GEW-Kreisverband Stendal

Aktuelles

aktualisiert: 21.02.2024

Interessante Veranstaltung
für Personalräte aller Schulformen am 17.04. in Magdeburg

Im Ratswaage-Hotel in Magdeburg findet auch in diesem Jahr wieder die Schulung für alle Personalräte statt. Besprochen und diskutiert wird u.a. das Problem der Arbeitszeiterfassung, tarifvertragliche und beamtenrechtliche Regelungen in Sachsen-Anhalt usw. Wie immer ist in den Pausen auch für eine Stärkung gesorgt.
Interesse? Dann bitte hier klicken. (Link)


Präventionsschulung „Sexualisierte Gewalt“
Bericht der Veranstaltung vom 21. Februar 2024


Interessante Veranstaltungen
für SeniorInnen, Junggebliebene und Interessierte

Auch in diesem Jahr ist dem Seniorenrat unseres Kreisverbandes ein vielfältiges und abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot gelungen. Die Palette reicht von der Schulbesichtigung der modernsten Grundschule in unserem Landkreis über eine Besichtigung des Kunstmuseums „Unser Lieben Frauen“ in Magdeburg bis zur Dampferfahrt auf der Elbe.
Sie sind neugierig geworden? Hier geht’s zum Veranstaltungsplan unserer SeniorInnen.

Schon gewusst? Herzlich eingeladen zu unseren Veranstaltungen sind nicht nur unsere SeniorInnen, sondern auch alle junggebliebenen und interessierten KollegInnen.


Urteil des EGMR
Streikverbot für Beamt*innen bestätigt

Beamtinnen und Beamte dürfen in Deutschland nicht streiken. Dieses Urteil hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) am 14.12.2023 bestätigt.

Die GEW bedauert sehr, dass der EGMR das Streikverbot für Beamtinnen und Beamte in Deutschland in letzter Konsequenz als für mit der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) vereinbar bewertet hat. Dennoch gibt es in dem Urteil Ansätze, das Beamtenrecht in Deutschland fortzuentwickeln. Diese prüfen wir eingehend!

Die GEW hatte geklagt, dass verbeamtete Lehrkräfte ihre Interessen – etwa mit Blick auf Arbeitsbedingungen und Besoldung – in Deutschland nicht auch mit Streiks vertreten dürfen. GEW-Vorsitzende Maike Finnern und GEW-Prozessvertreter Rudolf Buschmann stellen auf einer Pressekonferenz am 14.12. um 18.00 Uhr das Urteil vor, bewerten die EGMR-Entscheidung und zeigen mögliche Konsequenzen auf.


Pädagog*innen, Azubis und Studies in Stendal
Erfolgreiches „Meet and Greet“

Am 06.11.2023 organisierte der Kreisverband Stendal der GEW ein inspirierendes „Meet and Greet“ im Pizzahaus Stendal, das sich als ein voller Erfolg erwies. In einer lockeren Atmosphäre hatten pädagogische Fachkräfte und angehende Fachkräfte die Gelegenheit, sich im Rahmen eines Speed-Dating-Formats kennenzulernen.

Die Veranstaltung brachte Pädagog*innen aus verschiedenen Bereichen wie Kita, Schule und Kinder- und Jugendbetreuung zusammen. Auch Studierende der Hochschule Magdeburg-Stendal und Auszubildende der Erzieher*innen-Ausbildung nahmen teil. In einem regen Austausch wurde die Vielfalt und Schönheit der Arbeit mit Kindern diskutiert.

Um sicherzustellen, dass alle Teilnehmer*innen einen klaren Kopf behielten, hatte das Pizzahaus Stendal ein reichhaltiges mediterranes Buffet aufgebaut. Diese kulinarische Ergänzung trug dazu bei, dass die Gespräche in entspannter Atmosphäre stattfinden konnten.

Während des Events wurde deutlich, dass das Format des „Meet and Greet“ regelmäßig angeboten werden sollte. Die Teilnehmer*innen konnten neue Perspektiven und Handlungsweisen mitnehmen und erweiterten gleichzeitig ihr Netzwerk im pädagogischen Bereich. Die positive Resonanz unterstreicht die Bedeutung solcher Veranstaltungen, die nicht nur den fachlichen Austausch fördern, sondern auch die Möglichkeit bieten, voneinander zu lernen und die pädagogische Arbeit gemeinsam zu stärken.


Tarifverhandlungen für den Bereich des TV-L
Tarifeinigung erzielt

Der Abschluss in der Länder-Tarifrunde hat viele Details. Das Wichtigste auf einen Blick:
– Schnellstmöglich: 1.800 Euro einmalige Inflationsprämie, steuer- und abgabenfrei
– Januar bis Oktober 2024: 120 Euro monatliche Inflationsprämie, steuer- und abgabenfrei
– ab 1. November 2024: Erhöhung der Tabellenwerte um 200 Euro
– ab 1. Februar 2025: Erhöhung der Tabellenwert um weitere 5,5 Prozent
– Werden mit den beiden Erhöhungsschritten keine 340 Euro erreicht, wird die Gehaltssteigerung zum 01.02.2025 auf 340 Euro gesetzt
– Die Laufzeit beträgt 25 Monate.

„Die Beschäftigten haben durch die Inflationsprämie ganz schnell deutlich mehr Geld in der Haushaltskasse“, sagte GEW-Vorsitzende Maike Finnern am Samstag in Potsdam zum Abschluss der Verhandlungen. Sie bewertete die Einigung als „guten Kompromiss“.

TV Stud

Für die studentisch Beschäftigten gibt es auch gute Nachrichten: Nach ganz zähen Verhandlungen konnten die Gewerkschaften eine Verhandlungszusage für studentische Beschäftigte durchsetzen. Das ist zwar noch kein Tarifvertrag, aber zum ersten Mal werden damit die Arbeitsbedingungen der studentischen Beschäftigten nicht einseitig vom Arbeitgeber festgelegt, sondern mit den Gewerkschaften verhandelt. Das ist ein wichtiger Schritt!

❓ FAQ ❓ Du findest die Fragen auf alle wichtigen Antworten immer online: gew.de/faq


Junior trifft Senior im Kreisverband Stendal Vertrauensleuteberatung, Ehrung der Jubilare und Herbstfest

Das J. J. Winckelmann einer Veranstaltung des GEW-Kreisverband Stendal als stiller Beobachter beiwohnt, sieht man nicht jeden Tag. So geschehen am 11.10.2023 bei der Vertrauensleuteberatung, der Ehrung der Jubilare und dem Herbstfest unseres Kreisverbands. Von Jung bis Alt und aus den verschiedensten Einrichtungen kamen die aktiven Mitglieder zusammen. Bei einem leckeren Büffet, vielen Gesprächen und begleitet von den „Krossen Krabben“ wurde es ein gelungenes Fest.
Bereits vor dem Herbstfest trafen sich die Vertrauensleute der Schulen zu ihrer diesjährigen Vertrauensleuteberatung. Hier standen die aktuellen Probleme aus dem Schulbereich und die bevorstehende Tarifrunde im Bereich des TV-L im Vordergrund. Eva Gerth, Landesvorsitzende der GEW, ging insbesondere auf die miserable Unterrichtsversorgung im Zusammenhang mit der Vorgriffsstunde, die Höhergruppierung der Grundschullehrkräfte und die vielfältigen Aktivitäten des Landesverbands ein und beantwortete viele Fragen. Die Vorhaben des GEW-Kreisverbands in den nächsten Monaten stellte Sven Oeberst als Kreisvorsitzender vor und bot allen Interessierten an, die Arbeit des Kreisvorstands näher kennenzulernen und dort mitzuarbeiten.

Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung der langjährigen Mitglieder, die feierlich eine Urkunde und einen Büchergutschein erhielten. So manche kleine Erzählung machte dabei die Runde. Geehrt wurden unsere Mitglieder mit 40, 50, 60 und 70 Jahren GEW-Mitgliedschaft.
Wir gratulieren herzlich!


Fachtag der Hochschule Magdeburg-Stendal
„Praxis reflektiert – Rahmenbedingungen der Praxisreflexion in Einrichtungen der Kindheit“

Die Hochschule Magdeburg-Stendal lud zum dritten Fachtag „Praxis reflektiert“ am Dienstag, dem 14.11.23, auf den Stendaler Campus der Hochschule Magdeburg-Stendal ein. In diesem Jahr hat er das Thema „Rahmenbedingungen der Praxisreflexion in Einrichtungen der Kindheit“ und den Umgang damit behandelt und den Fokus stärker auf Strukturen, Arbeitsbedingungen und der damit verbundenen Auseinandersetzung gesetzt.


GEW-Bildungsnachmittag 26. September 2023 stark nachgefragt
„Konflikte in KiTa und Schule? Herausfordernde oder „grenzwertige“ Interaktionen im pädagogischen Alltag?“

Die Problematik der herausfordernden Kinder und Jugendlichen, ihrer fordernden und damit ebenso herausfordernden Sorgeberechtigten und auch das eigene, jedoch manchmal nicht einige Kollegium standen im Mittelpunkt unseres Bildungsnachmittags im September. Mehr als 50 Kolleg*innen nahmen an der interessanten Fortbildung teil.


Interessante Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2023
für Senior*innen, Junggebliebene und alle Interessierten

Abwechslungsreich und interessant sind die geplanten Veranstaltungen für unsere Senior*innen, Junggebliebenen und alle Interessierten im 2. Halbjahr 2023.
Wer es genauer wissen möchte, hier kommt der Seniorenplan zum Download.


Pädagogische Mitarbeiter*innen
Aufgaben und arbeitsrechtliche Regelungen

Bildquelle: Gerd Altmann auf Pixabay
In den letzten Jahren wurden an verschiedenen Schulformen Pädagogische Mitarbeiter*innen neu eingestellt. Am 31.05.2023 fand eine Informationsveranstaltung zu den Aufgaben und arbeitsrechtlichen Regelungen in einem gemütlichen Rahmen im Stendaler Cafè am Friedhof statt. Anke Hübener als Mitglied des Kreisvorstands gab einen kurzen Überblick über geltende rechtliche Grundlagen. Bei Kaffee und Kuchen kamen die Teilnehmer schnell zu einem Erfahrungsaustausch. Im Mittelpunkt standen Themen wie der Ablauf des Einstellungsverfahrens und vielfältige Fragen zu den Aufgabenfeldern an den verschiedenen Schulformen. Zum Abschluss wurde der Wunsch auf eine Wiederholung geäußert.


Gewerkschaftsversammlung
„Vorgriff – nicht auf meine Kosten!“

Durchblick im Dschungel der Arbeitszeitverordnung

Mehr- und Minderzeiten, Zusatzstunden, Flexi-Erlass, Arbeitszeitkonten und jetzt Vorgriffsstunden – wer blickt da noch durch?

Ein wenig Klarheit brachte am 12.04.2023 die Gewerkschaftsveranstaltung „Vorgriff – nicht auf meine Kosten!“ organisiert vom Kreisverband Stendal in der Aula des Winckelmann-Gymnasiums Stendal. Circa 30 Kolleginnen und Kollegen ließen sich von Volker Thiele (Landesvorstand der GEW Sachsen-Anhalt) über die rechtlichen Grundlagen der Arbeitszeitverordnung und die ab April 2023 angedachte Umsetzung der Vorgriffsstunde informieren.

Fragen der Betroffenen, auf die auch Sven Oeberst (GEW Stendal) einging, drehten sich vor allem um die Möglichkeit, sich gegen eine erhöhte Arbeitsbelastung zu wehren bzw. um die Personenkreise, die von dieser Erhöhung eventuell ausgenommen sind. Auch das Thema Arbeitszeitkonten sowie der Ausgleich von angesammelten Stunden warfen viele Fragen auf.

Angestrebte Verfahren der GEW gegen die Veränderung der Arbeitszeitverordnung sind neben individuellen Anträgen auf Teilzeit Optionen zum Ausgleich, deren Effizienz sich noch zeigen wird.

Nach 1,5 h angeregter Diskussion verließen die Kolleginnen und Kollegen den Saal zwar nicht mit erfreulichen Informationen, zumindest aber mit Grundlagen für persönliche Entscheidungen.


Einladung zur Personalräteschulung
für Sekundar-, Gesamt-, Gemeinschafts- und berufsbildende Schulen sowie Gymnasien

Unsere bewährten Schulungen für Schulpersonaräte setzen wir auch in diesem Jahr fort. Wir laden dazu am 31.05.2023 in das Ratswaagehotel Magdeburg ein. Die Anmeldung sowie weitere wichtige Unterlagen können als Download heruntergeladen werden. Themen unserer Schulung sind:

•  Rechtliche Grundlagen u. a. Arbeitszeit von Lehrkräften, Mitbestimmung bei den Aufgaben der pädagogischen Mitarbeiter*innen, Bezahlung, Besoldung

•  Arbeits- und Gesundheitsschutz hier im Besonderen die Umsetzung des Präventionstages an den Schulen

•  Beteiligung der Schulpersonalräte bei Fragen der Beschäftigungsbedingungen:
Regelungen des PersVG LSA zur Beteiligung, Informationsrechte und Mitbestimmung der Schulpersonalräte, Zuständigkeiten, Möglichkeiten zur weiteren Information

•  Aktuelle Entwicklungen im Beamten- und Tarifrecht:  Aktuelle tarifvertragliche und beamtenrechtliche Regelungen in Sachsen-Anhalt


„Hoch mit der Bildung – Runter mit der Arbeitszeit!“
2500 Kolleg*innen protestieren gegen die Arbeitszeiterhöhung

Gemeinsam mit 2500 anderen Kolleg*innen demonstrierten Lehrkräfte aus dem Berufsschulzentrum, aus Grundschulen, Sekundar-, Gemeinschafts- und Förderschulen sowie aus Gymnasien unseres Landkreises am 13.02.2023 in Magdeburg gegen die geplante Arbeitszeiterhöhung. Die Landesregierung will zur Behebung des Lehrermangels alle Lehrkräfte eine Unterrichtsstunde mehr arbeiten lassen. Dass dieses Problem jedoch durch langjährige politische Entscheidungen hausgemacht ist und Lehrkräfte in der Vergangenheit immer wieder für eine schwierige Personalpolitik herhalten mussten, betonten viele Redner in ihren Beiträgen. Statt mit beteiligten Gewerkschaften und Verbänden ins Gespräch zu kommen und tarifvertragliche Regelungen im Einvernehmen zu suchen, wurde die Entscheidung durch die Landesregierung ohne einen Dialog getroffen. Es ist stark zu bezweifeln, dass die Stundenerhöhung wirklich zu einer erhofften Verbesserung der Unterrichtsversorgung führt. Bereits jetzt arbeiten viele ältere Lehrkräfte, die über 50% des Personals an Schulen ausmachen, am Limit ihrer Kräfte, sind langzeiterkrankt, arbeiten über das Stundensoll hinaus und leisten viele zusätzliche Aufgaben außerhalb der Unterrichtszeit.
Eine zweite Protestkundgebung mit 1500 Teilnehmer*innen fand am 14.02.2023 in Halle statt.


Fortbildung „Kindeswohlgefährdung“
Reger Austausch unter Teilnehmer*innen

Am 25.01.2023, fand unsere Fortbildung zum Thema „Kindeswohlgefährdung – Was tun bei Verdacht?“ bereits zum zweiten Mal im Stendaler Innovations- und Gründerzentrum IGZ BIC Altmark GmbH statt. In einem 3,5-stündigen Referat mit der Jugendschutzreferentin Dr. Katja Bach von der Servicestelle Kinder- und Jugendschutz haben sich Pädagog*innen aus dem Kita-, Schul-, und dem Kinder- und Jugendbereich, sowie Studierende der Hochschule Magdeburg-Stendal darüber ausgetauscht, wie man beim Verdacht auf Kindeswohlgefährdung reagieren sollte bzw. muss, welche Rechtswege und -vorschriften es gibt und ab wann der Verdacht besteht. Damit alle Teilnehmer*innen klaren Kopfes bleiben konnten, wurde zudem ein kaltes Buffet mit belegten Brötchen, Kalt-, Warmgetränken und  Gebäck von der GEW organisiert.

Dadurch, dass das Thema ein sehr elementares und sehr gefragtes Thema ist, wurde diese Fortbildung schon zum zweiten Mal durchgeführt. Darauf aufbauend und ebenso wichtig als auch zeitgemäß ist das Thema „Cyber-Mobbing & -Grooming“ welches in Absprache mit den Vorstandsbereichen des Kreisvorstandes Stendal und der Servicestelle Kinder- und Jugendschutz in naher Zukunft auch als Fortbildung angeboten werden könnte.